Mit Bergitta unter Palmen

Kurzmitteilung

Ihre Musik klingt nach Palmen, Sonne und tanzenden Menschen mit dunkler Haut und ist genau das richtige gegen trübes Wetter und Winterdepressionen: „A touch of World Music“ nennt Bergitta Victor ihren Sound. Die sympathische und vielseitige Sängerin mit der Samtstimme ist auf den Seychellen geboren, in Tansania und der Schweiz aufgewachsen, inzwischen lebt sie in Berlin. Jazz, Soul, Funk und Brasil aus aller Welt finden sich in ihren Songs. In Elbflorenz traf sie jüngst auf den bekannten Dresdner Musiker Silvio Schneider, der sie bei ihrem Konzert in der Dreikönigskirche mit Gitarre, Percussion und Sounds einfühlsam begleitete. Beim Hören der CD „So Happy“ kommt der facettenreiche und gelungene Mix aus Soul, Reggae, Worldmusic, sowie karibischen und jazzigen Klängen jetzt zu Euch nach Hause. Bergitta Victor, „So happy!“, Jazzhaus Records.

Advertisements

Helene und „So happy!“

Kurzmitteilung

In seinem populären Werk „Die fromme Helene“, das 1872 erschien, nimmt Wilhelm Busch Spießertum und Doppelmoral unter die Lupe. Die Geschichte der gar nicht so frommen Helene hat Ballettchef Reiner Feistel jetzt für die Landesbühnen Sachsen als zweiteiligen Ballettabend umgesetzt. Was der satirische Zeichner und Dichter Busch mit schwungvoller Feder zu Papier brachte, will Feistel nun ebenso vergnüglich in Tanz auf die Bühne bringen. Premiere am 21. Januar, 20 Uhr, Studiobühne, Landesbühnen Sachsen, Meißner Str. 152, Restkarten. 

„A touch of World Music“ nennt Bergitta Victor ihre Musik. Kein Wunder: Die sympathische und vielseitige Sängerin ist auf den Seychellen geboren, in Tansania und der Schweiz aufgewachsen, inzwischen lebt sie in Berlin. Jazz, Soul, Funk und Brasil aus aller Welt finden sich in ihren Songs. In Elbflorenz trifft sie auf den bekannten Dresdner Musiker Silvio Schneider, der sie bei ihrem Konzert „So happy!“ mit Gitarre, Percussion und Sounds einfühlsam begleitet. 22. Januar, 20 Uhr, Dreikönigskirche, Hauptstr. 23, Eintritt: 11 bis 17,60 Euro.