Gefeiertes Biest in der Semperoper

Tanzende Teller, singende Teekannen und hüpfende Kernzenleuchter, wunderschöne Melodien und mitreißende Chöre, schillernde Kostüme, aufwändige Bühnenbilder und eine zauberhafte Geschichte – sie machen Disneys „Die Schöne und das Biest“ zu einem hinreißenden Musicalerlebnis für alle Sinne. In Dresden überzeugte die Premiere und riss das Publikum zu standing ovations hin.

Die märchenhafte Geschichte der schönen Belle, die sich in das hässliche Biest verliebt und es durch ihre Liebe rettet, ist ein Volksmärchen, das es weltweit  in verschiedenen Versionen gibt.

Die deutschsprachige Inszenierung des renommierten Budapester Operetten- und Musicaltheaters mit über 100 Beteiligten ist ein hinreißendes Märchen-Spektakel auf höchstem Niveau für die ganze Familie.

Noch bis zum 29. Juli, Semperoper, Eintritt: 41,50 bis 83 Euro.

Advertisements