Rocky Horror in Leuben

Halten Sie Reis, Wasserpistolen, Zeitungen, Klorollen und Strapse bereit: Die „Rocky Hooror Show“ gelangt in Dresden wieder auf die Bühne. Diesmal in der Staatsoperette in Leuben. Die Story ist mehr als schräg: Nach einer Reifenpanne gelangt das spießige Pärchen Brad und Janet in das düstere Schloss von Frank n´Furter. Der „sweet Transvestite“  feiert hier mit seinem schrägen Gefolge die Erschaffung eines perfekten Geschöpfes. Für Brad und Janet wird es die aufregendste Reise ihres Lebens….Ihren besonderen Charme bezieht die „Rocky Horror Show“, mit der Komponist und Texter Richard O’Brien weltberühmt wurde, aus der gelungenen Parodie zweitklassiger Science Fiction- und Horror-Streifen. Die Verfilmung mit Tim Curry und Meat Loaf wurde zum absoluten Kult. An der Staatsoperette inszeniert Winfried Schneider die abgefahrene Story mit Lars Redlich als Frank´n´Furter, Femke Soetanga, Marcus Günzel, Olivia Delauré, Gerd Wiemer, Dietrich SEydlitz, Bryan Rothfuss, Oliver Arno und Falkenberg in der Rolle des legendären Eddie.

Premiere am 22. Juni, 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen am 23., 24., 26., 27. und 29. Juni, jeweils 19.30 Uhr, Staatsoperette Leuben, Pirnaer Landstraße 151, Eintritt: 10 bis 27 Euro.

 

Advertisements

Woody Allen meets Gaddafi

„Pariser Leben“ feierte in der Staatsoperette Leuben Premiere und ließ die Funken sprühen. Ein spielfreudiges Ensemble, die spritzige Musik von Jacques Offenbach und schwungvolle Tanzeinlagen bescheren den Operetten-Fans einen kurzeiligen Abend. Die vielfältigen Verkleidungen und Verwicklungen in dem flotten Verwechslungsspiel tun ein Übriges.Wer genauer hinsieht, entdeckt hinreißende Persiflagen auf Napoleon, Woody Allen, Gaddafi, Mae West oder „Dinner for one“. Die ausführliche Kritik erscheint in der März-Ausgabe der Disy und dann auch hier.

Sally bleibt blass

Es ist ein Stück, bei dem einem das Lachen im Halse stecken bleibt: „Cabaret“, das weltberühmte Musical, feierte in der Staatsoperette Premiere.

Gleich zwei zarte Liebesgeschichten entspinnen sich hier vor dem Hintergrund des aufmarschierenden Nationalsozialismus in Berlin 1930: Die Nachtclub Sängerin Sally Bowles verliebt sich in den armen amerikanischen Schriftsteller Cliff Bradshaw, das altjüngferliche Fräulein Schneider in den bescheidenen jüdischen Obsthändler Schultz. Weiterlesen